Dezentrale Energiezukunft vor Ort: Das junge Unternehmen shine zeigt in Reken wie das geht

Gemeinsam mit dem Rekener Bürgermeister Manuel Deitert haben die Solarexperten von shine einen Infopoint für die Beratung von Solaranlagenbesitzern und Energieinteressierten eröffnet.

Dienstag, 17. Januar 2017 — Essen / Reken – Gestern war der Bürgermeister Rekens zu Gast im ersten Infopoint. Er, sowie alle Solaranlagenbesitzer und Rekener, die sich für eine grüne Energieversorgung interessieren, konnten sich im Infopoint in Groß Reken unverbindlich beraten lassen.

Reken im westlichen Münsterland besticht nicht nur als anerkannter Erholungsort, sondern zählt auch zu den Vorreitern in Sachen Energiewende. Mehr als 700 Solaranlagen erzeugen hier täglich klimafreundliche Energie. Doch was tun, um den Betrieb der Anlage zu optimieren, Energie zu speichern oder Strom an Nachbarn zu verkaufen? Fragen, die die Anlagenbesitzer beschäftigen, insbesondere vor dem Hintergrund bald auslaufender staatlicher Einspeisevergütungen. 

Am neu geschaffenen Infopoint können die Bürgerinnen und Bürger mehr über die intelligente Optimierung des eigenen Energieverbrauchs und die Nutzung von Batterien als nächsten Schritt erfahren und mit shine Experten diskutieren.

Der Infopoint in der Hauptstraße 30 hat donnerstags und freitags von 15:00 bis 20:00 Uhr sowie samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

“Als Bürgermeister eines Tourismusortes, wie auch eines Wirtschaftsstandortes unterstütze ich das große Engagement der Bürger für mehr nachhaltige Energieversorgung”, erklärt Manuel Deitert, Bürgermeister der Gemeinde Reken. ”Stolz können wir auf Reken blicken und behaupten, dass wir als aktiver Teil dieser Energiewende einen nachhaltigen Beitrag leisten. Umso mehr begrüße ich shine, die hier an einem eigenen Energie-Infopunkt im Herzen der Gemeinde die Bürgerinnen und Bürger verbrauchergerecht beraten.”

“Heute versorgen dank des Ausbaus der Solarenergie schon über 1,5 Millionen Kraftwerke rund 40 Millionen Haushalte. Wir glauben an eine Zukunft, in der alle 40 Millionen Haushalte zu Kraftwerken werden, die sich in lokalen Energiegemeinschaften gegenseitig mit Energie versorgen. In Reken ist man mit der hohen Dichte an Solaranlagen auf diesem Weg schon ein gutes Stück gegangen. Mit unserer Energiemanagementlösung können wir den Solaranlagenbesitzern helfen, mehr aus ihrer Anlage rauszuholen und sich für diese Zukunft fit zu machen“, sagt Dr. Felix Grolman, CEO von shine.

Weitere Informationen zu shine und der exklusiven Beratung in Reken finden Sie unter www.shinepowered.com/reken.

Bürgermeister von Reken Manuel Deitert und shine CEO Felix Grolman
shine Infopoint Reken